About Me

Servus und willkommen auf meinem Blog!

Ich bin Jahrgang ’82 und wohne mit meinem tollen Ehetiger und meinen zwei süßen „Schraatz’n“1 eher dezentral in einer süddeutschen Großstadt. Mein Sohn ist im Kindergartenalter, meine Tochter ist im Frühling 2019 auf die Welt gekommen.

Aus einer Laune heraus habe ich im Sommer 2019 mit dem Schreiben dieses Blogs begonnen – es macht einfach riesig Spaß, mich hier auf so vielen Ebenen (sprachlich, gestalterisch, inhaltlich etc.) kreativ auszutoben. Aktuell bin ich in Elternzeit und genieße die Zeit sehr, aber es ist auch schön festzustellen, dass mein Hirn noch andere Dinge leisten kann als sich nur zu merken, auf welcher Seite ich zuletzt gestillt habe ;-).

Fünf Themen, ist das nicht ein bisschen viel? … Mag sein, aber weniger Kategorien wäre einfach nicht ich.

Wenn ich euch ein Schmunzeln abringen konnte, euch zu einer neuen Idee inspiriert habe oder ein klein bisschen mit interessantem Wissen bzw. persönlichen Erfahrungen weiterhelfen konnte, habe ich mein Ziel erreicht.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen, Stöbern, Nachkochen, Backen, Garteln, … !

 

PS: Zum Schluss noch ein Hinweis: Ich gebe gerne Erfahrungen weiter, wenn ich denke, dass diese für andere einen Mehrwert haben könnten. Wenn es sich um Produkte handelt, die ich praktisch finde und von denen ich überzeugt bin, setze ich hier und da Affiliate Links. Dafür habe ich mich entschieden, weil es für euch Leser keinen Nachteil hat (Preis bleibt gleich!) und weil ich herausfinden möchte, ob das in ferner Zukunft vielleicht einmal die Unkosten dieses Blogs (z. B. Hosting-Gebühren) decken kann. Als Provision bekommt man ein paar wenige Cent, daher bezweifele ich das, aber Probieren geht über Studieren.
Ganz sicher ist: Der potenzielle Verdienst steht in keinem Verhältnis zu der Zeit, die ich in diesen Blog stecke. Ihr könnt euch also sicher sein, dass ich das alles hier nicht betreibe, um Geld zu verdienen. Nichtsdestotrotz sind Affiliate Links aus Gründen der Transparenz mit Sternchen gekennzeichnet und Werbung wird eindeutig als solche deklariert. Es gibt niemanden, der mich für irgendwelche Inhalte bezahlt oder mir irgendetwas kostengünstiger oder -frei zur Verfügung gestellt hätte. Sollte das doch irgendwann mal so sein, werde ich im Beitrag darauf hinweisen. Und last but not least: Ich werde sicher nicht plötzlich damit anfangen, ominöse Glücksspielseiten zu bewerben (auch wenn ich tatsächlich bereits eine solche Anfrage erhalten habe) ;-).

___________________________________________________

Fußnote:

  1. bayerisch für „Kind“, laut Google sogar eher „lästiges Kind“, ich selbst benutze das Wort aber durchweg nur liebevoll und mit einem zwinkernden Auge